Was muss ich bei der zahnärztlichen Behandlung meines Kindes beachten?

Der erste Zahnarztbesuch bzw. die erste Behandlungs- maßnahme beim Zahnarzt ist für Ihr Kind eine besondere Situation. Wir möchten, dass Ihr Kind diese Situation in positiver Erinnerung behält und zukünftig keine Angst davor hat, zum Zahnarzt zu gehen. Dafür tun wir unser Bestes – wenn Sie als Eltern jedoch mit uns Hand in Hand arbeiten, merkt Ihr Kind, dass Sie es unterstützen. Dabei sollten Sie beachten:

  • Sprechen Sie positiv von Ihren eigenen Zahnarzt- erfahrungen, versuchen Sie aber nicht bestimmte Behandlungsabläufe selbst zu erklären. Die Zahn- ärztin und Ihre Assistentinnen finden besser die kindgerechten Vokabeln, um dass, was im Mund passiert für Ihr Kind verständlich zu machen, ohne dass Ängste geweckt werden
  • Versprechen Sie keine großen Belohnungen vor der Behandlung. Das erhöht nur den Druck auf Ihr Kind und gibt Ihm das Gefühl, etwas Besonderes leisten zu müssen. Dies kann auch zu Misstrauen führen
  • Machen Sie während der Behandlung keine Ver- sprechungen, die Sie selbst nicht halten können, wie „es tut gar nicht weh“ oder „ist sofort fertig“. Diese Umstände kann nur Ihre Zahnärztin einschätzen und mit Ihrem Kind in kindgerechter Weise kommunizieren
  • Fragen Sie Ihr Kind nach der Behandlung nicht, ob es „weh getan“ hat. Sie würden es vielleicht an ein ungutes Gefühl erinnern. Loben Sie es stattdessen auch für kleine Erfolge und bestärken Sie damit das positive, stolze Gefühl mit dem es den Behand- lungsstuhl verlassen hat
  • Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung mit den kleinen Patienten. Ihr Kind ist bei uns gut aufgehoben